Weil

Eine tolle Leistung und spannender geht es nicht mehr beim 4:4 gegen den SV Weil

Die Mannschaft um Trainer Pascal Spöri zeigte gegen den Tabellenführer SV Weil einen Top-Leistung. Leider konnte die 3-malige Führung nicht über die Zeit gebracht werden, Aber trotzdem zeigte das Team was in Ihr steckt. Mit großartigen Kombinationen und schön heraus gespielten Toren brachten sie den Tabellenführer in große Bedrängnis und an den Rand einer Niederlage. Nach 5. Minuten konnte der FCT das erste Mal jubeln als Jung-Stürmer Stephan Stübbe zum 1:0 einschob. Langsam erwachte der SV Weil und konnte sich auf der linken Angriffsseite durchsetzen und zum 1:1 Ausgleichen- Der SV Weil wurde nun stärker und hatte mehr Spielanteile und so ging es in Halbzeit. Nach nur wenigen Minuten in der zweiten Halbzeit konnte sich der Weiler Stürmer im Dribbling durchsetzen und erzielte das 1:2 für den SV Weil. Nun dachten alle das Spiel ist für den FCT gelaufen, aber falsch gedacht! Der FCT spielte nun aus einem Guss und drückte auf den Ausgleichstreffer. Dann in der 62. Minute konnte Stephan Stübbe zum umjubelten 2:2 Ausgleich einschiessen. Jetzt hatte der FCT das Spiel gedreht und versuchte weiter auf das Weiler Tor zu spielen. Nach einem Eckball in der 66. Minute durch Niklas Fross, konnte Tom Hodel zur verdienten Führung einköpfen. Jetzt war der FCT auf der Siegerstraße, doch da hatten die Weiler was dagegen. In der 79. Minute nach einem Flankenwechsel vor dem FCT-Tor waren die FCT-Abwehrleute nicht im bilde und mit einem Traumtor ins Tor-Dreieck glichen die Weiler zum 3:3 aus. Nun war das Spiel wieder offen, aber der FCT wollte den Sieg und drängte weiter auf das Weiler Tor. In der 86. Minute nach einem schönen Angriff über die rechte Seite, konnte Fabio Saggiomo zum 4:3 einschieben. Der Jubel war groß und der FCT dachte jetzt das die Weiler geschlagen sind. Aber wieder machten man die Rechnung ohne die Weiler. Wiederum nach einem Flankenwechsel standen die FCT Spieler unglücklich vor dem FCT Gehäuse und mussten das 4:4 in der letzten Spielminute hinnehmen. Die Endtäuschung war groß, aber nach dieser tollen Leistung der FCT-Mannschaft kann man nur den Hut ziehen. Die Reservemannschaft konnte im Vorspiel gegen den SV Endingen 2 einen klaren 6:1 Sieg herausspielen und steht weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga B. Die Frauenmannschaft siegte gegen die SG Au-Wittnau verdient mit 2:0. Vorschau: Samstag, 17.11.18 um 12.00 Uhr FC T 2 – FV Hochburg-Windenreute und 14.30 Uhr FCT 1 – SV RW Ballrechten-Dottingen und um 18.00 Uhr SG Gengenbach-SG Frauen

Aufstellung: Krause, Hodel, Sillmann, Schmidt (51. Fiorentino ), Dages, Fross, Discher, Heidenreich (83. Kern ), Österreicher, Stübbe (90. Kefer), Saggiomo (87. Welz)

Tore: 1:0 Stübbe (5.), 1:1 Sprich (13.), 1:2 Mislimovic (49.), 2:2 Stübbe (62.), 3:2 Hodel (66.), 3:3 Mislimovic (79.), 4:3 Saggiomo (86.), 4:4 Sprich (90.)