Emmendingen

FC Teningen siegt im Derby mit 3:1, FCT II siegt 5:4 und SG Frauen spielen 3:3

Vor ca. 400 Zuschauer kam es nach 3 Jahren im Friedrich-Meyer-Stadion wieder zum Landesliga-Derby zwischen dem FC Teningen und dem Nachbarn FC Emmendingen. Der FC Teningen begann verhalten und überlies dem Gast das Feld. Der FC Emmendingen wusste aber nichts damit anzufangen, da sich Teningen immer wieder schnell in die Abwehrreihen zurückzog. Langsam löste sich Teningen und startet den ein oder anderen Angriff. In der 23. Spielminute war es dann soweit, über einen tollen Spielzug durch Fabio Saggiomo und Marcel Heidenreich konnte Florian Rees zum 1.0 einschieben. Emmendingen war geschockt und Teningen versuchte das 2:0 nachzulegen, war aber vor dem Tor zu verspielt. Der FC Emmendingen versuchte  alles, blieb aber immer in der gut organisierten Teninger Abwehr hängen. Nur nach einem Eckball kam der Gast zu einer guten Torchance durch ihren besten Stürmer Ousman Jasseh, der über das Teninger Tor verzog. So ging es mit der knappen aber verdienten 1:0 Führung für den FC Teningen in die Halbzeit. Der FC Teningen kam mit der gleichen Elf aufs Feld zurück, dagegen wechselte der FC Emmendingen das erste Mal einen neuen Spieler ein. Kaum hatte der Schiedsrichter das Spiel zur zweiten Halbzeit angepfiffen, da klingelte es schon wieder im Emmendinger Tor. In der 46. Spielminute legte der Teninger Marcel Heidereich den Ball auf seinen Stürmerkollegen Fabio Saggiomo auf, der zum 2:0 einschoss. Der FC Emmendingen war bedient und nun lief nichts mehr für die Kreisstädter zusammen. Teningen lag dem 3:0 näher als dem FC Emmendingen dem Anschlusstreffer. Nach mehreren Fouls an der Strafraumgrenze vor dem Emmendinger Tor konnte in der 57. Spielminute der Teninger Kapitän Florian Rees einen Freistoß zum 3:0 nutzen. Dabei sah der Gästetorhüter unglücklich aus. Nun war das Spiel frühzeitig entschieden. Der FC Teningen zog sich in die eigene Abwehrreihen zurück, überlies dem FC Emmendingen das Geschehen und versuchte nur noch über Konterangriffe vor das Emmendinger Tor zu kommen. Die größte Torchance hatte dabei der agile Teninger Abwehrspieler Dominic Dages der alleine auf das Emmendinger Tor zulief, dabei aber am Emmendinger Torhüter Karl Goette scheiterte. Der FC Emmendingen versuchte nochmals alles um den Anschlusstreffer zu erzielen, schaffte es aber nicht gefährlich vor das Teninger Tor zu gelangen. In der 85. Spielminute dann doch der Anschlusstreffer. Durch eine Unachtsamkeit in der Teninger Abwehr als der Ball schon geklärt schien, stocherte der Emmendinger Kazbek Ulubiev den Ball am Teninger Schlussmann Niklas Krause zum 1:3 ins Tor. So blieb es dann beim verdienten 3:1 Sieg für den FC Teningen. Der FC Teningen kletterte nach 4 Siegen in Folge auf den 5 Tabellenplatz und kann positive nach vorne schauen. Bei der FC T-Reserve brauchte man im Vorspiel starke Nerven. Mit 5:4 gewann der FCT II gegen eine starke SG Weisweil/Forchheim. Erst in der 90. Spielminute konnte der starke Dennis Kern mit seinem dritten Treffer den Teninger Siegtreffer erzielen. Somit haltet die Teninger Reserve den Anschluss ans obere Tabellendrittel der Kreisliga B1. Die SG Frauen spielten bei der SG Ichenheim 3:3.

Aufstellung FC Teningen I: Niklas Krause, Dominic Dages, Tom Hodel, Thorsten Sillmann, Alexander Schmidt (68. Hanno Förtner), Max Bukta ( 68. Delil Özcan), Florian Rees, Niklas Froß, Hannes Discher, (Burak Pamuk), Fabio Saggiomo (82. Burak Pamuk), Marcel Heindereich (82. Timo Welz)

Tore: 1:0 Florian Rees (23.), 2:0 Fabio Saggiomo (46.), 3:0 Florian Rees (57.), 3:1 Kazbek Ulubiev (87.)

Vorschau: Sonntag, 23.9. um 11.30 Uhr Freiburger FC II – FCT I,  um 15.45 Uhr FC Emmendingen II – FC T II und 13.00 Uhr SG Frauen – SG Ebnet Spielort Teningen