BSC

FC Teningen verliert nach 12 ungeschlagenen Spielen mit 4:5

Der FC Teningen verliert nach 12 ungeschlagenen Spielen das Heimspiel gegen den Bahlinger SC II mit 4:5 und macht es im Meisterschaftsrenne wieder spannend. Eigentlich wollte man mit einem Heimsieg den Abstand auf den BSC vergößern und dazu den sicheren zweiten Tabellenplatz festmachen. Aber meistens kommt es anderst als man denkt. Nicht der FCT ging defensiv in die Partie, sondern der BSC lies sich zurückfallen und überlas dem FCT das Feld. Dadurch ergab es für den BSC die besten Kontermöglichkeiten. Nach einem Eckball in der 9. Minute für den FCT schaltete der der BSC am schnellsten und Joel Gugel konnte durch das Zentrum der Teninger Abwehr ohne Gegenwehr durchlaufen und schob zum 0:1 ein. Teningen spielte munter weiter nach vorne, aber in der 15. Minute das gleiche Bild. Bahlingen fängt einen Angriff ab und Kontert blitzschnell zum 0:2 sowie auch in der 22. Minute zum 0:3. Der FCT musste jetzt natürlich noch offener spielen und nach einem Foul am Fredy Österreicher, verwandelte Spielführer Florian Rees zum 1:3. Teningen drückte weiter und kam nach einem Freistoßtreffer durch Florian Rees auf 2:3 heran das auch der Pausenstand bedeutete. Durch diesen Anschlusstreffer ging der FCT motiviert in die zweite Halbzeit. Aber auch hier zeigte der FCT Defensivprobleme auf. Nach einem Eckball in der 55. Minute bekam der FCT den Ball nicht aus der Gefahrenzone heraus und nur ca. 25 Meter vor das eigene Tor abgewehrt, ein Bahlinger Spieler konnte den Ball ungehindert annehmen und schoss zum 2:4 ein. Somit war der zwei Tore Abstand wieder hergestellt und der FCT musste bei den sommerlichen Temperaturen nochmals das Tempo erhöhen das viel Kraft kostetet. Die vielen gut vorgetragenen Angriffe wurde durch die agile Bahlinger Abwehr immer wieder abgefangen oder das Schussglück war an diesem Tag nicht auf der FCT-Seite. In der 74. Minute wieder das gleiche Bild, der FCT aufgerückt und der BSC spielt durch die FCT-Abwehrreihe Stürmer Lennart Bauer frei, der alleine vor FCT Torhüter Sascha Wehrle zum 2:5 einschieben konnte. Der FCT gab aber nicht auf und versuchte weiter nochmals das unmögliche zu schaffen. Wiederum durch zwei Freistoßaktionen in der 76. und 78. Konnte Florian Rees zum 3:5 und 4:5 verkürzen. Somit war der FCT wieder voll im Spiel und drückte auf den Ausgleich. Den Ausgleich auf dem Fuß hatten dann noch Christian Löffler und Fredy Österreicher, die sehr gut freigespielt wurden, aber den Ball nicht richtig trafen und es dann eine leichte Beute für den Bahlinger Torwart wurde. So musste man eine bitter Niederlage im Aufstiegskampf einstecken. Im Vorspiel der Reservemannschaften konnte der FCT einen klaren 7:2 Sieg herausspielen, somit ist auch das Reserveteam noch im Titelrennen.

FC Teningen: Sascha Wehrle, Florian Grafmüller, Hanno Förtner, Thorsten Sillmann, Delil Özcan (69. Hannes Discher), Florian Rees, Niklas Froß, Christian Löffler, Tobias Löffler, Burak Pamuk (80. Dennis Kern), Frederik Österreicher – Trainer: Thorsten Sillmann – Trainer: Pascal Spöri
Bahlinger SC II: Lukas Lößlin, Alexander Zügel, Patrick Rotzler, Robin Risch, Nico Beck, Anthony Mbem-Som Nyamsi (76. Marcel Vetter), Ahter Salimov, Sven Kreutner, Cedric Gugel (67. Sebastian Bühler), Joel Gugel, Lennart Bauer – Trainer: Torben Stuckart – Trainer: René Labusch
Schiedsrichter: –
Tore: 0:1 Joel Gugel (9.), 0:2 Cedric Gugel (15.), 0:3 Joel Gugel (22.), 1:3 Florian Rees (40.), 2:3 Florian Rees (49.), 2:4 Robin Risch (55.), 2:5 Lennart Bauer (74.), 3:4 Florian Rees (64.), 4:5 Florian Rees (87.)